Donbass: Lauern, schießen und hoffen [Video]

Bildschirmfoto 2015-06-29 um 20.06.35
image_pdfimage_print

Eine Neuigkeit wäre es, wenn in der Ostukraine einmal nicht geschossen werden würde – doch diesen Gefallen tuen die Konfliktparteien uns und den ständig betroffenen Zivilisten  nicht.

Gestern schossen die Regierungstruppen auf Gorlowka und Donezk, die Rebellen auf Awdejewka. Während die Zivilisten auf ein Ende der Kämpfe hoffen, lauern viele Militärs auf einen offenen Kampfbeginn der anderen Seite, um endlich wieder los schlagen zu können, ohne der Böse gewesen zu sein. Ein Anführer der Aufständischeneinheit Somali schilderte dieser Tage offen die auch seiner Meinugn nach unrealistischen Erwartungen vieler seiner Mitkämpfer von einem russischen Marsch auf Kiew mit Diktat eines günstigen Friedens. Er wäre nicht nur für die Ukraine, sondern auch für den Weltfrieden eine Katastrophe.