Donbass: Geknackte Geschützbatterie mit US-Ausrüstung [Video aus YouTube]

Zerstörte Stellung der Regierungstruppen mit vorgeblichen Beweisen für Lieferungen aus den USA wird YouTube-Hit

Heftigst attackieren die USA aktuell Russland wegen einer Unterstützung der separatistischen Rebellen im Donbass.

Wer im Glashaus sitzt – oder Fake? … einer der größten YouTube-Hits des osteuropäischen Internets ist in den letzten 48 Stunden ein vorgestern nach Angaben der Poster in der Ostukraine aufgenommener Amateurfilm von einer zerstörten Geschützbatterie der ukrainischen Regierungstruppen, die die Rebellen offenbar eingenommen haben. Leider sind die geflüchteten Soldaten in diesem Fall wohl nicht mehr dazu gekommen, ihre aus den USA gelieferte Ausrüstung mitzunehmen. Man mag uns für die Veröffentlichung dieses Videos wieder angreifen – aber gerade, wer deshalb jetzt zu seiner Tastatur greifen will sollte nachdenken, ob die Doppelzüngigkeit in der Politik nicht ein weltweites Phänomen ist und nicht nur eine Eigenschaft der Seite, die man nicht so gerne mag. Wir nehmen da die russische Politik ausdrücklich nicht aus – aber im deutschsprachigen Raum veröffentlichen wir gerne Videos, die gerade hier kein großen Medium zeigt, obwohl sie „vor Ort“ der Renner sind.

Nicht verschweigen wollen wir allerdings auch aufgekommene Zweifel einiger Zuschauer an der Authenzität dieses Videos. So behaupten manche, es sei in Russland aufgenommen worden. Laut Beschriftung stammt es aus Krasnodon im Donbass, tatsächlich ein Kampfgebiet. Auch kann man US-Militärnahrung sich natürlich irgendwo beschaffen und das passend „drappieren“. Wie alle Videos dieses Konflikts ist auch dieses mit Vorsicht zu genießen. Wer übrigens „Beweise“ für oder gegen die Authenzität des Videos hat (es wird umfangreich liegen gelassenes Militärmaterial gefilmt), gerne als Kommentar unter diesem Artikel oder einem Posting in einem sozialen Netz.