Donbas: Kohlesubventionen und Militärschmiede

Kriege und internationale Konflikte insbesondere Kriege werden selten aus ideologischen, religiösen oder humanitären Gründen geführt, sondern aus wirtschaftlichen oder imperialen.

Wir sollten uns mehr mit den wirtschaftlichen und militär-industriellen Hintergründen des Konflikts befassen; sowohl von der E(U)SA und von der russischen Seite.

In dem Beitrag, „Donbas: Zwischen Symbolik und strategischer Bedeutung“, versucht die Deutsche Welle zu ergründen wie im Kohlerevier Donbas im Osten der Ukraine das industrielle Herz der Ukraine schlägt.

Die Region ist zum Unruheherd geworden. Doch wie wichtig ist der Donbas für Kiew – und welche Bedeutung hat er für Moskau? Warum braucht Kiew den Zentralstaat?

Braucht Russland die Ukraine oder die Ukraine Russland? Oder brauchen sich beide?

Hier der Beitrag der DW: