Die Weltmeisterschaft bleibt auch ohne Russland interessant

Die russische Nationalmannschaft hat es ja bekanntermaßen nicht geschafft, die Gruppenphase bei der Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien zu überstehen. Dabei waren die russischen Fans vor Beginn der Weltmeisterschaft am Zuckerhut noch sehr optimistisch gewesen. Denn schließlich hatten die Russen nach der Meinung auch vieler Experten eigentlich eine Gruppe erwischt, in der das Weiterkommen zumindest machbar sein sollte.

Enttäuschendes Aus der russischen Nationalmannschaft

Aber die Russen enttäuschten in Brasilien unter dem italienischen Coach Fabio Capello auf ganzer Linie. Denn kaum jemand in Russland hätte wahrscheinlich damit gerechnet, dass man am Ende der Gruppenphase abgeschlagen auf dem 3. Tabellenplatz liegen würde. Dabei gelang den Russen in den drei Spielen am Zuckerhut noch nicht einmal ein Sieg und so musste man neben den Favoriten aus Belgien am Ende auch die Algerier vor sich auf dem zweiten Platz akzeptieren. Aufgrund der katastrophalen Ergebnisse und auch wegen der schwachen Spielweise wird nun natürlich in Russland wild spekuliert, ob der Italiener Capello wirklich der richtige Trainer für die Nationalmannschaft sein kann.

Russische Fußballfans verfolgen weiter die Weltmeisterschaft

Die Russen sind bekanntermaßen ein durchaus fußballbegeistertes Volk und daher ist verständlicherweise nach dem Ausscheiden der eigenen Mannschaft zwar ein wenig die Luft raus. Aber trotzdem werden die weiteren Spiele am Zuckerhut weiter verfolgt. Mittlerweile gab es in Brasilien weitere Überraschungen und auch die dramatische Niederlage der Gastgeber gegen Deutschland ist den Russen nicht verborgen geblieben.

Wem drücken die Russen im Finale die Daumen?

Bei dem Finale treffen ja nun bekanntermaßen Deutschland und Argentinien aufeinander. Dabei gibt es in Russland auch ganz unterschiedliche Meinungen darüber, wer denn am Besten Weltmeister werden sollte im Endspiel in Rio de Janeiro. Viele Russen drücken dabei sicherlich auch den Deutschen die Daumen, und zwar einfach aus dem Grund, dass auch die Russen anerkennen, dass Deutschland bisher bei der WM die besten Leistungen und Spiele abgeliefert hat. Zusätzlich haben natürlich auch viele Russen engere Beziehungen zu Deutschland, sodass dadurch eine größere Nähe zu Deutschland besteht. Aber auf der anderen Seite gibt es mittlerweile auch viele Russen, die eher den Argentiniern die Daumen drücken. Denn zum Beispiel gibt es auch sehr viele Fußballfans in Russland, die besonders für den Argentinier Lionel Messie schwärmen und zusätzlich sind auch die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland aufgrund der Konflikte in der Ukraine momentan nicht immer die Besten. Daher gibt es mit Sicherheit auch nicht wenige in Russland, die eher den Argentiniern den Weltmeistertitel gönnen als den Deutschen. Wenn Sie übrigens generell gerne Sportwetten abgeben, dann gibt es gerade auch im Internet reichlich Informationen, wie man durch Sportwetten auch Geld verdienen kann. Mehr zum Thema ist noch hier verlinkt. Schauen Sie sich auf dieser Seite unbedingt um, denn hier finden Sie viele Informationen zu möglichen Strategien, die besonders erfolgsversprechend sind. Darüber hinaus finden Sie natürlich auch einen Vergleich der Sportwettenanbieter und auch die Bonusprogramme der Buchmacher werden genauestens unter die Lupe genommen.