Die Ukraine sucht die Zusammenarbeit mit der Zollunion

image_pdfimage_print

Kiew – Die Ukraine möchte einen Fahrplan der Zusammenarbeit mit Russland und Kasachstan unterzeichnen, ähnlich dem, den es mit Weißrussland in dieser Woche unterzeichnet hat.

„Während unseres Besuchs in Minsk haben wir einen Fahrplan unterzeichnet, um fruchtbarere Beziehungen zwischen unseren Ländern zu entwickeln,“ hatte der ukrainische Premierminister Nikolai Azarov am Mittwoch gesagt. „Wir suchen ein ähnliches Drehbuch mit anderen Mitgliedern der Zollunion – Russland und Kasachstan.“

„Die Initiative von Präsidenten Vladimir Putin, Gespräche zu beginnen, um zu klären, welche Auswirkungen eine Freihandelszone mit der EU auf den russisch-ukrainischen Handel und die Zusammenarbeit haben werden, schafft eine konstruktive Basis für Gespräche,“ hat Azarov gesagt.

Am Dienstag hatten die Vizepremierminister der zwei Länder Yuri Boiko und Igor Shuvalov versucht, die Folgen einer Vereinigung Ukraine-EU objektiv zu bewerten, bezüglich der Handelsbeziehungen mit Russland und dem Zollverein.

„Boiko hatte anschließend mitgeteilt, dass sie einen substanziellen und konstruktiven Dialog gehabt hatten. Wir wollen nicht einfach nur das Problem studieren, wir wollen eine Lösung finden, um Gefahren für unseren Handelsumsatz und die Zusammenarbeit zu beseitigen,“ sagte Azarov.

[russland.RU]