„Die Russen kommen!“. Russische Filmreihe: Tarkovskis Zerkalo / Der Spiegel

Ab Januar 2014 präsentiert das Kino „Babylon“ unter dem Motto »Die Russen kommen!« in Berlin eine Reihe russischer Filme – immer Freitag, immer 20:00 Uhr.

Die Filme werdem in Originalfassung mit Untertiteln gezeigt. Anschließend wird zu einer Diskussion bei Pelmeni, russischem Tee und ein Gläschen Vodka eingeladen.

Zerkalo / Der Spiegel

Der Spiegel wurde als filmisches Pendant in die Tradition der romantischen Bekenntnisliteratur gestellt, in der sich „das Ich in der Welt und die Welt im Ich“ spiegelt. Gemäß seinem filmpoetologischen Konzept einer Bildhauerei aus Zeit montierte Tarkowski „das ganze Chaos der Umstände, die den Helden dieses Filmes mit unausweichlichen Seinsfragen konfrontierten“, zu einem vielschichtigen poetischen Psychogramm. Autobiografische Bezüge sind in Eckpunkten nachweisbar: die Abwesenheit des Vaters, der in den von ihm verfassten Gedichten gegenwärtig bleibt; die ihre beiden Kinder allein erziehende und als Korrektorin arbeitende Mutter; die nach kriegsbedingter Evakuierung erfahrene Not. Zudem belegen Selbstkommentare, dass das Werk Fragmente einer inneren Biografie verarbeitet: »In diesem Film hatte ich mich zum ersten Mal dazu entschlossen, unmittelbar und vorbehaltlos von dem zu sprechen, was für mich das Wichtigste und Wertvollste, das Intimste ist«.

1975, UdSSR, Regie: Andrej Tarkovski, Darsteller: Margarita Terechowa, Ignat Danilzew, Anatoli Solonizyn, Alla Demidowa. 108min. DF.

Eintritt 9 EUR (6 EUR Film, 3 EUR Pelmeni, Tee und Vodka)

31.01.2014, 20:00 Uhr

Kino Babylon (Berliner Filmkunsthaus)
Rosa-Luxemburg-Straße 30
10178  Berlin