Der Tod in Venedig/Kindertotenlieder mit der Schaubühne Berlin

image_pdfimage_print

Auftritt der Schaubühne Berlin (Regie: Thomas Ostermeier) im Rahmen des Petersburger Dodin-Theaterfestivals mit einer zeitgenössischen Bühnenfassung von Thomas Manns berühmter Novelle. Den Schriftsteller Gustav von Aschenbach treibt das Fernweh. In Venedig hofft er, seiner selbstauferlegten Arbeitsdisziplin zu entkommen.
Als ihm im Grand Hotel am Lido der vierzehnjährige Tadzio begegnet, überfällt Aschenbach ein bisher ungekannter «Einbruch der Leidenschaft». Das innere Drama des alternden Mannes findet seine musikalische Entsprechung in Josef Bierbichlers Interpretation der Kindertotenlieder von Gustav Mahler – Thomas Manns Vorbild für die Figur Gustav von Aschenbachs.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>