Der kommende Winter könnte „für die einfachen Bürger ziemlich kalt werden“

image_pdfimage_print

[Ulrich Heyden] Ukraine rettet sich mit Kohle aus Südafrika vor drohenden Energie-Kollaps

Der Patriotismus der Ukrainer wird in diesen Wochen mächtig strapaziert. Weil es keine Kohlelieferungen aus den ostukrainischen Bergwerken mehr gibt, müssen die Menschen sich auf kühle Wohnungen einstellen. Weil die Reserven an Gas, Kohle und Heizöl knapp sind, hat die Regierung die Mindesttemperatur für Wohnungen auf 16 Grad herabgesetzt. Die angesehene Kiewer Zeitung „djen“, schreibt, dass der kommende Winter, das erste Mal seit 1991 „für die Macht sehr schwierig“ und „ziemlich kalt für die einfachen Bürger wird“.

 weiter bei telepolis >>>