Demokraten versuchen Opposition gegen Trump für Offensive gegen Russland einzuspannen

image_pdfimage_print

Im ersten Monat seit der Amtseinführung von Donald Trump fanden zwei unterschiedliche Entwicklungen statt. Millionen Menschen haben sich in den Vereinigten Staaten und international an Protesten gegen die faschistoide Politik der neuen Regierung beteiligt.

Sie bringen ihre Wut über die Angriffe der Regierung auf Einwanderer und über das Kabinett bestehend aus Milliardären und politisch Reaktionären zum Ausdruck.

Gleichzeitig führen zahlreiche Medien und große Teile des politischen Establishments eine Kampagne gegen Trump, die jedoch einen völlig anderen Charakter hat. In enger Abstimmung mit den US-Geheimdiensten versuchen Trumps Kritiker im Establishment die Opposition von Arbeitern und Jugendlichen gegen Trump für ihre imperialistische und militaristische Agenda einzuspannen.

weiter bei wsws.org ….