Das Kaliningrader Restaurant- und Retailgeschäft

Restaurants in Kaliningrad überleben nur, wenn sie sich den Erwartungen der jungen Generation anpassen und flexibel auf internationale Trends reagieren. Der Einzelhandel sollte sich auf niedrige Margen konzentrieren um ein abwandern der Kunden nach Polen und Litauen zu verhindern.

Das zumindest ist die Meinung von Anna Sacharowa, der Marketingchefin vom Handelshaus „Europa“ und des „Restauranthauses“.

Trotzdem sich Anna Sacharowa zu den „Informationsoptimisten“ zählt, schätzt sie ein, dass sich das Restaurantbusiness nicht entwickelt hat. Und sie gibt die Prognose, dass sich daran auch im Jahre 2014 nicht viel ändern wird. Wenn die Restaurantbetreiber eventuell einen Gewinnzuwachs zu verzeichnen hatten, dann nur deshalb, weil sie die Arbeit effektiver organisiert haben.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>