Das Erbe von 1905 und die Strategie der Russischen Revolution

Foto: commons.wikimedia/Ilja Jefimowitsch Repin Gemeinfrei

[von Fred Williams] Wir veröffentlichen hier eine redigierte Fassung des Vortrags, der am 25. März 2017 online gehalten wurde. Die englische Tonaufnahme und die Bilder zum Vortrag sind unten verlinkt und sind ansonsten hier zu finden.

Im Russischen Reich wurde bis 1918 der julianische Kalender verwendet, der hinter dem heute allgemein verwendeten gregorianischen Kalender 13 Tage zurückliegt. In diesem Vortrag werden die Daten nach dem gregorianischen Kalender angegeben. Bei wichtigen Daten der Revolution werden in Klammern die Daten in der damals üblichen julianischen Datierung mit den Kürzeln „a.S. (alter Stil)“ angegeben, da sie so Eingang in die Geschichtsbücher gefunden haben.

Lenin hat 1905 einmal als „Generalprobe“ für die Revolution von 1917 beschrieben. Trotzki bezeichnete sie auch als „großartiges Vorspiel“ von 1917, und das war die Revolution von 1905 in der Tat. In einem Artikel, den die World Socialist Web Site vor einigen Tagen neu veröffentlicht hat, greift Trotzki diesen Gedanken wieder auf und erklärt, dass die Arbeiter die Revolution 1905 studieren und Lehren aus ihr ziehen müssen.

weiter bei WSWS >>>