Chronik der russischen Militäroperationen im Nahen Osten

1e64f4dc22fd7c807b3a54151501647a
image_pdfimage_print

Der Chef der operativen Hauptverwaltung des russischen Generalstabs Generaloberst Andrej Kartapolow informierte über massenhafte Desertationen von Kämpfern des Islamischen Staates in Syrien.

Die russischen Luftstreitkräfte haben in der vergangenen Woche in Syrien 46 Führungspunkte vernichtet, 22 Versorgungslager und 272 Plätze für die Konzentration von Kämpfern sowie sechs Produktionsstätten des Islamischen Staates. Insgesamt führten die russischen Luftstreitkräfte 394 Angriffsflüge aus.

Der Generaloberst informierte, dass durch die russischen Truppen seit 30. September 669 Kampfeinsätze geflogen wurden, davon 115 in Nachtzeiten.

Der Einsatz der schiffsgestützten Flügelraketen erfolgte gegen die wichtigsten, in der vergangenen Woche zu bekämpfenden Objekte.

Insgesamt wurden 456 Objekte vernichtet. Die Führungs- und Versorgungsstruktur des IS wurde erheblich gestört.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>