Chinesisch-russisches Seemanöver beendet

Foto: Wikipedia/Jiang GemeinfreiFoto: Wikipedia/Jiang Gemeinfrei
image_pdfimage_print

Das chinesisch-russische Seemanöver ist am Montag beendet worden.

Der Vize-Kommandeur der chinesischen Marine Wang Hai zeigte sich in seiner Rede auf der Abschlusszeremonie des Manövers zuversichtlich, dass der Austausch zwischen den Marinen beider Länder künftig noch intensiviert werden könne.

Sein russischer Amtskollege Alexander Fedotenkow sagte, die Marinen Chinas und Russlands sollten in Zukunft enge Kooperationen pflegen, um neuen Herausforderungen und Risiken auf See zu begegnen.

An den am vergangenen Dienstag begonnenen Übungen unter dem Motto „Gemeinsame See – 2016″ sind unter anderem Schiffe, U-Boote, seegestützte Helikopter sowie Flugzeuge und Marineeinheiten mit gepanzerten Amphibienfahrzeugen beteiligt. Zum Programm gehören Verteidigungs- und Rettungsmanöver, Anti-U-Boot-Übungen und die simulierte Eroberung einer Insel.

China Radio International.CRI