China: Zusammenarbeit mit Russland richtet sich nicht gegen Dritte

Die chinesisch-russische Zusammenarbeit richtet sich nicht gegen ein drittes Land und dient dem Wohlergehen beider Völker sowie dem Frieden und der Entwicklung der Welt.

Dies erklärte Außenamtssprecher Hong Lei am Dienstag als Reaktion auf die Sorge, dass ein verstärkter Handel zwischen China und Russland die Sanktionen der USA und Europas gegenüber Russland beeinträchtigen würde.

Während des Russland-Besuchs von Premier Li Keqiang haben China und Russland knapp 40 Kooperationsdokumente unterzeichnet. Sie umfassen Bereiche wie Wirtschaft und Handel, Investition, Energie, Finanzen und High-Tech.

[CRI-Online]