Champions League: Zenit heute in Porto – Vorentscheidung?

Moskau. Der russische Vizemeister Zenit St. Petersburg hat nach zwei Spielen in der Gruppe G der Champions League erst einen Punkt – viel zu wenig, um beruhigt in die nächsten Partien zu gehen. Damit die nächste Phase der CL erreicht werden kann, wird es heute für Zenit in Portugal beim FC Porto sehr ernst werden. Ein Remis sollte für den souveränen Tabellenführer der russischen Premier-Liga das Mindestziel sein. Meister ZSKA Moskau muss erst morgen gegen Manchester City antreten.

Der brasilianische Angreifer Hulk, in Diensten von Zenit St. Petersburg, kehrt heute an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Hulk hatte zwischen 2008 und 2012 in 99 Ligaspielen 54 Tore für Porto erzielt und wechselte dann vor Jahresfrist für 55 Millionen Euro nach St. Petersburg.

 

Als der Brasilianer Porto verlies, versprach er: „Ich werde niemals ein Tor gegen Porto bejubeln, weil mein Respekt vor Fans und Klub viel zu gross ist.“ Mal sehen, ob er heute zu seinem Wort steht?

 

Porto-Star Lucho Gonzalez freut sich bereits auf seinen Freund: „Er wird in der besten Art und Weise empfangen, weil er eine Menge geleistet hat für diesen Klub. Zenit hat ein tolles Team, aber wir werden sie schlagen.“

 

Der Cheftrainer von Porto, Paulo Fonseca, hatte beim 1:0-Sieg in der Liga gegen CD Trofense fünf Stammspielern eine Pause verordnet. Gegen Zenit werden sie alle wieder auf dem Rasen stehen. Zenit gewann in der Meisterschaft am letzten Freitag zu Hause mit 2:0 (2:0) gegen Titelverteidiger ZSKA Moskau und trat in Bestbesetzung an.

 

Wichtiger als das Hulk-Comeback in Porto ist der vorentscheidende Charakter der beiden anstehenden Duelle zwischen St. Petersburg und Porto. Gewinnt Favorit Atletico Madrid beide Spiele gegen Außenseiter Austria Wien, sichert sich der Sieger im portugiesisch-russischen Kampf wohl Platz zwei. Sollte Zenit aber heute in Porto verlieren, wären die Portugiesen dem Team von der Newa bereits um fünf Punkte enteilt.

 

Champions League: Vorrunde Gruppe G

 

Dienstag, 22.Oktober 20.45 Uhr

FC Porto – Zenit St.Petersburg -:- (-:-)

Austria Wien – Atletico Madrid -:- (-:-)

 

Mittwoch, 06.November 20.45 Uhr

Zenit St.Petersburg – FC Porto -:- (-:-)

Atletico Madrid – Austria Wien -:- (-:-)

 

Dienstag, 26.November 18.00 Uhr

Zenit St.Petersburg – Atletico Madrid -:- (-:-)

20.45 Uhr

FC Porto – Austria Wien -:- (-:-)

 

1.Atletico Madrid 2 2 0 0 5:2 6

2.FC Porto 2 1 0 1 2:2 3

3.Austria Wien 2 0 1 1 0:1 1

4.Zenit St. Petersburg 2 0 1 1 1:3 1

 

Der russische Meister ZSKA Moskau spielt in der Gruppe D morgen am Mittwoch um 18:00 Uhr (MEZ) in der Arena Chimki gegen Manchester City. Zwischen beiden Teams sollte es um den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe D gehen, und dieses bis zum letzten Spieltag der CL-Gruppenphase.

 

Die Arena Chimki ist das Fußballstadion in der Stadt Chimki, in der Oblast Moskau. ZSKA Moskau und Dynamo Moskau tragen ihre Spiele in der Sportstätte mit 18.636 Plätzen aus, da das Dynamo-Stadion komplett für Fußball-WM 2018 umgebaut wird.

Champions League: Vorrunde Gruppe D

 

Mittwoch, 23.Oktober 18.00 Uhr

ZSKA Moskau – Manchester City -:- (-:-)

20.45 Uhr

Bayern München – Viktoria Pilsen -:- (-:-)

 

Dienstag, 05.November 20.45 Uhr

Manchester City – ZSKA Moskau -:- (-:-)

Viktoria Pilsen – Bayern München -:- (-:-)

 

Mittwoch, 27.November 18.00 Uhr

ZSKA Moskau – Bayern München -:- (-:-)

20.45 Uhr

Manchester City – Vikt.Pilsen -:- (-:-)

 

1.Bayern München 2 2 0 0 6:1 6

2.Manchester City 2 1 0 1 4:3 3

3.ZSKA Moskau 2 1 0 1 3:5 3

4.Viktoria Pilsen 2 0 0 2 2:6 0