Capello erwartet harte WM-Bedingungen in Brasilien

Moskau. Der Cheftrainer der Fußballnationalmannschaft von Russland, Fabio Capello, erwartet eine schwierige Weltmeisterschaft für die Teams und Spieler in Brasilien im nächsten Sommer. Lange Fahrten, verstopfte Flughäfen und häufige Temperaturwechsel stellten erhebliche Herausforderungen bei der Fußball-WM in Brasilien dar, sagte Capello.

Der italienische Trainer traf sich mit Pressevertretern während einer Reise in die bulgarische Hauptstadt Sofia am Mittwoch. Dort sagte er, dass Brasilien ein besonders schwieriges Land ist, um eine Meisterschaft wie die WM zu spielen.

 

„Ich erwarte, dass es viele große Probleme mit dem Verkehr geben wird und wir müssen bei den unterschiedlichsten Wetterbedingungen spielen. Wir müssen lange Reiserouten einplanen“, sagte Capello.

 

„Es ist kalt im Norden und sehr heiß im Süden. Ich weiß nicht, warum man sich entschieden hat, im Norden des Landes und dann im Süden ein paar Tage später zu spielen, ergänzte Capello.

 

Der FIFA-Konföderationen-Pokal fand in diesem Jahr vom 15. bis 30. Juni auch in Brasilien statt. Die internationalen Akteure, Trainer und Verantwortlichen übten bereits zu diesem Zeitpunkt Kritik an der starken Hitze. Besonders extrem heiß war es im Halbfinale zwischen Italien und Spanien in Fortaleza, mit Temperaturen von fast 40 Grad.

 

Brasilianischen Flughäfen sind ständig voll, und das Land muss kämpfen, um den wachsenden Luftverkehr zu bewältigen. Dieses gehört auch zu den großen Sorgen von Fabio Capello.

 

„Das Turnier wird sehr spannend, aber es wird schwierig sein für die Fans, alle Spiele live zu verfolgen, die Flughäfen sind nicht so toll und restlos überlastet – gleiches trifft auf die Straßen zu. Ich denke, es wird ein großes Problem“, sagte 67-jährige Capello.

 

Brasilien ist die fünfte Nation, die zum zweiten Mal WM-Gastgeber ist. Im Jahr 1950 fand bereits eine Endrunde der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien statt. Die anderen Länder, die zweimal eine WM-Endrunde ausrichteten sind Frankreich, Italien, Mexiko und Deutschland. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien ist die fünfte WM in Südamerika – Argentinien, Chile, Uruguay und zweimal Brasilien waren die bisherigen Gastgeber.