Bürgerplattform: Kaliningrad braucht einen Sonderstatus

image_pdfimage_print
Die Partei „Bürgerplattform“ fordert für Kaliningrad einen Sonderstatus im Rahmen der Russischen Föderation.
Die „Bürgerplattform“ schlägt vor, dem Kaliningrader Gebiet einen Sonderstatus zu verleihen. Die Vorstellung besteht darin, aus dem Kaliningrader Gebiet einen Föderalen Okrug (Bezirk) zu machen und den Gouverneur mit zusätzlichen Vollmachten auszustatten, die es ihm ermöglicht direkt mit der Europäischen Union Verhandlungen zu führen und zusammen zu wirken.
Diese Gedanken sind in dem Projekt der „Doktrin der Außenpolitik der Partei“ enthalten, welches Ende September der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.
Die Kaliningrader Bevölkerung – so die russische Zeitung „Iswestija“ fühlt besonders stark die „Position zwischen den Stühlen“, bestehend aus Russland und der Europäischen Union.