BRICS-Staaten wollen Kooperation vertiefen

image_pdfimage_print

Die BRICS-Staaten, also die Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika, haben beschlossen, ihre technische Kooperation in Wissenschaft, Technik und Innovation weiter zu vertiefen.

Auf der ersten Ministerkonferenz der BRICS-Staaten zum Thema Wissenschaft, Technik und Innovation, die im südafrikanischen Kapstadt stattfand, legten die Teilnehmer in ihrer Schlusserklärung Kooperationsbereiche im Rahmen der wissenschaftlich-technischen Innovation fest. Dabei sollen Bereiche wie der Klimawandel, Naturkatastrophen, Wasserverschmutzung, erneuerbare Energien sowie Energieeffizienz im Vordergrund stehen.

Der Leiter der chinesischen Delegation, der Minister für Wissenschaft und Technik Wan Gang, informierte die Teilnehmer über die jüngsten Fortschritte, die China bei der Entwicklungsstrategie in Technik und Innovation erzielt hat. Darüber hinaus machte er Vorschläge zur weiteren Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den BRICS-Staaten in Fragen der Wissenschaft und Technik sowie der Teilhabe an wissenschaftlich-technischen Ressourcen.

[CRI-Online]