Betrugsfall im Kunsthandel schockiert Petersburger Kulturszene

image_pdfimage_print

Die angesehene Kunstexpertin Elena Basner wurde wegen dem Verkauf eines gefälschten Bildes festgenommen. Das Original des Avantgarde-Kunstwerks wurde im Bestand des Russischen Museums entdeckt, wo Basner viele Jahre als Kunstexpertin tätig war.

Das Bild “Im Restaurant” des russischen Avantgarde-Künstlers Boris Grigoriew von 1913 war 2009 für 250.000 Dollar an den Kunstsammler Andrei Vasilew verkauft worden, wobei Basner als Vermittlerin und Expertin mitgewirkt hatte. Zwei Jahre später bemerkte der neue Besitzer, dass er ein gefälschtes Werk erstanden hatte und erstattete Anzeige.

Doch nur ein Jahr danach reagierten die russischen Behörden, denn die anerkannte Kunstexpertin hatte die Fälschungsvorwürfe vehement zurückgewiesen. Doch im Zug der Ermittlungen stellte sich heraus, dass sich das Original des Bildes im Magazin des Staatlichen Russischen Museums befindet. Es lag daher nahe, dass Basner als langjährige Mitarbeiterin und Kennerin des Museums in Verdacht geriet.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>