Bestens organisierte Einbrecherbanden torpedieren Visa-Freiheit für Georgier

Foto: CC0 Public Domain via PixabayFoto: CC0 Public Domain via Pixabay
image_pdfimage_print

[Von Christoph Jehle] – Bei der Umsetzung der geplanten Visa-Freiheit für georgische Staatsbürger hat die EU jetzt mindestens einen Gang zurückgeschaltet.

Die EU-Innenminister werden am heutigen Freitag nicht die Aufhebung der Visum-Pflicht für Georgier beschließen. Zu groß waren die Befürchtungen aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Italien, dass die Visa-Freiheit für georgische Banden geradezu als Einladung verstanden werden könnte.

Nicht zuletzt aus geopolitischen Gründen hatte die EU beabsichtigt, die Visa-Pflicht für Georgier abzuschaffen und eine freie Einreise für jeweils 90 Tage zu ermöglichen. In der Zwischenzeit hat man jedoch festgestellt, das gut organisierte georgische Gruppen heuschreckenartig in der EU einfallen und hierzulande für dramatisch wachsende Einbruchszahlen sorgen. Eine Befreiung vom Visum-Zwang scheint in der EU vor diesem Hintergrund nicht vermittelbar zu sein und wird daher erst einmal auf Eis gelegt.

weiter bei Telepolis >>>