Bei Schießerei vom „Rechten Sektor“ in Kiew drei Verletzte [mit Video]

Bei einer Schießerei von radikalen Nationalisten „Rechter Sektor“ sind in Kiew mehrere Menschen verletzt worden. „Nach Angaben von Zeugen eröffnete ein gewisser Orest vom „Rechten Sektor“ das Feuer“, teilte der ukrainische Übergangsinnenminister Arsen Awakow mit. Bei den Verletzten handle es sich um „zwei Kämpfer der Selbstverteidigungskräfte des Maidans und den Vizepräsidenten der Stadtverwaltung von Kiew, Bodgan Dubass“.

Nach der Schießerei vor dem Restaurant „Mafia“, etwa 100 Meter vom Maidan entfernt, hätten ihn andere Mitglieder des Rechten Sektors in das Hotel „Dnjepr“, gebracht, wo sie einen Stützpunkt unterhielten. Nach etwa einer Stunde stellte sich der Schütze demnach aber der Polizei, die das Gebäude umstellt hielt. Laut Awakow wurden die anderen Mitglieder des „Rechten Sektor“ aufgefordert das Hotel am Dienstag unbewaffnet verlassen. Eine Erstürmung sei nicht geplant.

Daraufhin haben Mitglieder des „Rechter Sektors“ am Dienstagmorgen das Hotel Dnjepr im Stadtkern von Kiew, das ihnen als Stab diente, verlassen. Wie der kommissarische Innenminister Arsen Awakow via Facebook mitteilte, wurden sie mit Bussen außerhalb der Stadt gebracht.

„Der ‚Rechte Sektor‘ hat das Hotel ohne Waffen verlassen“, schrieb Awakow. „Zusammen mit Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes wurden sie mit Bussen in ein Ferienlager außerhalb der Stadt hinausgefahren. Experten des Innenministeriums begannen mit der Inspektion des verlassenen Gebäudes.“

Die paramilitärische bewaffnete Organisation „Rechter Sektor“, war maßgeblich an dem Aufstand gegen den früheren Staatschef Viktor Janukowitsch auf den Barrikaden in Kiew präsent. Vor wenigen Tagen hatte sich der „Rechte Sektor“ mit anderen nationalistischen Bewegungen zu einer politischen Partei zusammengeschlossen. Ihr Anführer Dmytro Jarosch will als Kandidat bei der Präsidentschaftswahl am 25. Mai antreten.

Am 25. März wurde Alexander Musytschko, einer der Führer des “Rechten Sektors”, angeblich bei einer Polizeiaktion erschossen.

Nachruf auf Alexander Musytschko einer der Führer des “Rechten Sektors” [mit Videos]>>>