Bau der Energiebrücke zur Krim wird beschleunigt

Foto: NASAFoto: NASA
image_pdfimage_print

Im Zusammenhang mit der Blockade der Stromversorgung der Krim seitens der Ukraine, wurde durch Russland der Beschluss zur Beschleunigung des Baus der Energiebrücke vom russischen Mutterland auf die Krim gefasst.

Darüber informierte der Stellvertreter des Premierministers Dmitri Kosak.

„Gegenwärtig wird die Frage der Beschleunigung des Baus der Energiebrücke beraten. Mitte Dezember wird die angespannte Stromsituation auf der Krim erheblich entspannter“, – so Kosak.

Nach seinen Worten werden bis zum Jahresende alle lebensnotwendigen Objekte auf der Krim im vollen Umfang wieder arbeiten. Bis dahin muss die Bevölkerung mit zeitweiligen Stromabschaltungen rechnen.

weiter bei kaliningrad-domizik.ru >>>