Aufrüsten ist die neue Friedenssicherung

Foto: Commons wikimedia/TSGT Jim Varhegyi, U.S. Air ForceFoto: Commons wikimedia/TSGT Jim Varhegyi, U.S. Air Force
image_pdfimage_print

[Von Thomas Pany] – Der rhetorische Schlagabtausch zwischen Nato und Russland lässt übersehen, dass sich auch andere Staaten mit Waffen eindecken.

Vertreter der Nato und Russlands werfen sich gegenseitig vor, ein Wettrüsten zu beginnen und keiner will es?

Am Tag nach den Nachrichten von der geplanten Stationierung schweren US-Kriegsgeräts in osteuropäischen Ländern erfolgte die Reaktion. Der russische Präsident Putin verkündete im Moskauer Vorort Kubinka, wo gerade die internationalen Waffenmesse „Armee 2015“ stattfindet, dass im laufenden Jahr die nuklearen Arsenale Russlands mit mehr als 40 neuen ballistischen Interkontinentalraketen ergänzt würden.

Dem fügte er hinzu, dass die Raketen „imstande sein werden, jede  Raketenabwehr – selbst die perfekteste – zu überwinden“. Damit bezog er sich unüberhörbar auf den Raketenabwehrschild der USA und ihren Nato-Partnern in Osteuropa.

weiter bei Telepolis >>>