Auch das passiert in Kaliningrad – Leichen verwechselt

Foto: Wikipedia CC BY-SA- 3.0Foto: Wikipedia CC BY-SA- 3.0
image_pdfimage_print

Einen Skandal verursachte ein Bestattungsunternehmen aus der Stadt Tschernjachowsk. Hier wurden die Leichen von Verstorbenen verwechselt. Nur das russische Beerdigungszeremoniell verhinderte auch eine falsche Beerdigung.

Der mit dem Beerdigungsinstitut abgeschlossene Vertrag beinhaltete alle obligatorischen Dienstleistungen für diese Fälle. Am Tag der Beerdigung erschien die Trauergemeinde. Als der Sarg, der in Russland offen aufgebahrt wird, in die Kapelle getragen wurde, lag in diesem Sarg eine fremde verstorbene Frau, jedoch mit den Kleidern der verstorbenen Frau, deren Angehörige jetzt Abschied nehmen wollten.

Es begannen hektische Anrufe und wenige Zeit später wurde die richtige Verstorbene in die Kapelle gebracht. Allerdings war diese nicht für die Beerdigung vorbereitet, sondern in dem Zustand, wie man sie aus der Wohnung geholt hatte.

Trotzdem wurde die Beerdigungszeremonie durchgeführt, aber die anschließenden Trauerfeierlichkeiten auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>