Attraktiv für Investitionen: Tjumen

Das Gebiet Tjumen behauptet seine Position als eine der attraktivsten Regionen des Landes für Investitionen.

Laut dem jüngsten Bericht des Ministeriums für regionale Entwicklung der Russischen Föderation zur Situation in der Wirtschaft, im Finanz- und Bankenbereich und der sozialen Sphäre in den ersten elf Monaten 2013, ist das Gebiet Tjumen unangefochtener Spitzenreiter bei der sozial-ökonomischen Lage. Die Region weist die höchsten Werte pro Kopf der Bevölkerung bei den Grundfonds-Investitionen, beim Absatz und bei den Bauarbeiten auf.

Die deutsche Firma KNAUF Insulation bereitet in Tjumen die Eröffnung eines Betriebes zur Produktion von 50000 Kubikmetern Wärmedämmstoffen vor. Die Investitionen in das Projekt überschreiten drei Milliarden Rubel. Die Gesellschaft kann so die Lieferung ökologisch reiner Erzeugnisse nicht nur in den Tjumener Norden und den industriellen Ural, sondern auch nach Kasachstan und Mittelasien ausdehnen.

Ebenfalls in Tjumen läuft in Kürze ein neuer Betrieb von Schattdecor an. Seine projektierte Kapazität liegt bei 60 Millionen Quadratmetern Melaminfolie für Möbel. Die Deutschen investieren in das Projekt 25 Millionen Euro. Die Folien werden bis in den Fernen Osten und an die angrenzenden Länder geliefert. Die Regierung des Gebietes leistet dem Investor jegliche Hilfe, einschließlich Steuerermäßigungen.