Angelegenheit „Amatel-Gouverneur“ an Generalstaatsanwalt Russlands übergeben

Die Kaliningrader Staatsanwaltschaft informierte, dass die Angelegenheit „Amatel“ gegen die russische Gesetzgebung verstößt und im Zusammenhang mit dem hierzu bestehenden Interessenskonflikt des Kaliningrader Gouverneurs die Generalstaatsanwaltschaft und die Präsidentenverwaltung informiert wurde.

Es geht hierbei um die Firma „Almatel“, deren Gründer der Kaliningrader Gouverneur N. Zukanov war. Nach seinem Eintritt in staatliche Funktionen übergab er die Firma an seinen Bruder und seine Mutter.

Die Firma beschäftigt sich mit der Beschaffung von medizinischen Ausrüstungen, einschließlich Großtechnik. Im vergangenen Jahr fand für die Beschaffung von mehreren medizinischen Containern für die Kommunen eine Ausschreibung statt. Gewinner der Ausschreibung war die Firma „Almatel“, da sie als einzige Bewerberin im Rennen geblieben war. Im Vorfeld waren andere Bewerber mit zweifelhaften Begründungen vom Ausschreibungsverfahren ausgeschlossen worden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>