Amerika will Militärtechnik aus Afghanistan in die Ukraine verlagern

image_pdfimage_print

Die russische Staatsduma erklärte, dass Russland erwägt, den Donbass mit Militärtechnik zu versorgen, wenn die Amerikaner ihre nichtbenötigte Militärtechnik in Afghanistan der Ukraine übergeben.

Dies erklärte am Wochenende das Mitglied des Verteidigungskomitees der Staatsduma Franz Klinzewitsch. Er kommentierte damit Äußerungen des amerikanischen Präsidenten, dass die USA darüber nachdenken, der Ukraine Militärtechnik zu übergeben, die gegenwärtig in Afghanistan eingesetzt ist.

„Diese Übergabe ist ein sehr gefährlicher Schritt, welcher unbedingt zu einer Zuspitzung der Gewalt im Südosten der Ukraine führen wird“, – so der Parlamentarier vor Journalisten.

„Ich werde alle Möglichkeiten als Abgeordneter der Staatsduma nutzen, um über ein Gesuch der Staatsduma an den russischen Präsidenten eine Entscheidung zu erwirken über die Lieferung von Militärtechnik in die Volksrepubliken Donezk und Lugansk“, – so Klinzewitsch weiter.

Noch ist es nicht zu spät, diesen Prozess zu stoppen – so der Abgeordnete. Deshalb nutzt er diese Möglichkeit, sich öffentlich an den amerikanischen Präsidenten zu wenden und diesen „inständig zu bitten, alles nochmals genau abzuwägen und die Folgen zu bedenken, welche dieser Schritt mit sich bringt“.

weiter bei kaliningtad-domizil.ru >>>