„Alle russischen Flüge werden gemäß den internationalen Regeln durchgeführt“

Su-jäger_(c)_Russian Defense Ministry's Press and Information DepartmentSu-jäger_(c)_Russian Defense Ministry's Press and Information Department
image_pdfimage_print

Das russische Verteidigungsministerium erklärte heute als Antwort auf die Anschuldigungen der USA, russische Kampfjets hätten amerikanische durch überzogene und unprofessionelle Manöver gefährdet, dass das Verhalten der russischen Kampfjets vollständig den Gesetzen der Luftraumordnung entspreche.

Der Sprecher des Verteidigungsministeriums meinte dazu, man habe sich bereits an die Wortwahl „unprofessionell“ und „Gefährdung“ gewöhnt.

Wenn US-Spionage-Jets mit ausgeschaltetem Transponder sozusagen leise und heimlich an die russischen Grenzen heranschlichen, müssten sie damit rechnen, dass die russischen Abfangjäger ganz nahe auf Sichtweite an die US-Jets heranflögen um diese zu identifizieren. Um alle sichtbaren Kennzeichen zu erfassen, seien auch bestimmte Manöver notwendig.

Das Einfachste wäre, meinte Konaschenko, die US-Luftwaffe würde auf solche Flüge verzichten, oder mit eingeschaltetem Transponder fliegen, dann könne das Radar die Flugzeuge automatisch identifizieren.
(hmw/russland.ru)