… ach, mal so nebenbei umgezogen

9ee958df5051cd618aa7cd8d7e5a75de
image_pdfimage_print

Der Chef der russischen Liberalen Wladimir Schirinowski hatte einen interessanten Gedanken.

Er knüpfte mit seinem Gedanken an russische Überlegungen an, dass es nicht so richtig zweckmäßig ist, wenn sich die UNO auf amerikanischem Gebiet befindet, wenn die USA ihren damit verbundenen internationalen Verpflichtungen nicht nachkommen. Und dann gab es Überlegungen, die UNO in die Schweiz oder vielleicht auch nach Österreich zu verlegen.

Aber Schirinowski wäre nicht Schirinowski wenn er nicht selber einen originellen Gedanken hätte. Er hat nämlich vorgeschlagen, dass die UNO ihren Sitz auf der Krim nehmen sollte. Toll, nicht wahr? Das Klima ist gut, die Menschen sind freundlich, sogar die kleinen grünen Männchen freuen sich über Gäste. Er hatte sich sogar schon eine Bezeichnung ausgedacht: „Krim – politisches Mekka“.

weiter bei kalingrad-domizil.ru >>>