800.000 Landsleute kehrten nach Russland zurück

800.000 Landsleute kehrten nach Russland zurück

Während des Programms zur Wiederansiedlung von Landsleuten zogen 800.000 Menschen in 66 Regionen Russlands, sagte Wladimir Putin auf dem VI. Weltkongress der im Ausland lebenden russischen Landsleute. Nach Angaben des Staatsoberhauptes ist in den letzten Monaten die Zahl der Menschen gestiegen, die in ihre Heimat zurückkehren möchten.

„Wir werden den Anpassungsprozess weiter erleichtern, das Verfahren vereinfachen. Gemeinsam mit regionalen und lokalen Gebietskörperschaften, Geschäftsleuten und öffentlichen Organisationen wollen wir die Lebensqualität von Zuwanderern verbessern, neue Arbeitsplätze für sie schaffen und Bedingungen für ihre Geschäftstätigkeit erhalten“, zitiert RIA Novosti Putin.

Heute hat der Präsident ein neues Konzept der staatlichen Migrationspolitik für die Jahre 2019 bis 2025 verabschiedet. Das Programm zielt darauf ab, Millionen Landsleute wieder für das Land zu gewinnen.

Das Konzept schreibt aber auch vor, dass Russland für alle geöffnet werden soll, die hier leben und arbeiten wollen. Die Einreisevorschriften, einschließlich der Ausstellung von Visa, sowie die Verfahren zur Erteilung der russischen Staatsbürgerschaft müssen vereinfacht werden.

[hub/russland.NEWS]

COMMENTS