Rosstat: Die Bereitstellung von Wohnraum stieg im 1. Halbjahr um 30% auf 29,4 Mio. m²

Der Umfang der Bereitstellung von Wohnfläche in Russland stieg in der ersten Jahreshälfte 2014 im Vergleich zum selben Zeitraum 2013 um 30,2 % auf 29,4 Millionen Quadratmeter, geht aus einem Material des Föderalen Amtes für staatliche Statistik (Rosstat) hervor.

„Im Juni 2014 wurden von den Unternehmen aller Eigentumsformen 90 500 neue Wohnungen gebaut, im ersten Halbjahr 2014 insgesamt 375 800 Wohnungen“,  wird im Bericht ausgewiesen.

Im Rosstat-Material heißt es, dass im Juni 2014 in der Russischen Föderation 6,9 Millionen Quadratmeter Wohnfläche übergeben wurden, was 35,3 % über dem Parameter desselben Vorjahreszeitraums liegt.

Dabei stieg im Juni 2014 der Arbeitsumfang im Tätigkeitsbereich „Bau“ um 1,2 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum auf  551,1 Milliarden Rubel, doch in der ersten Jahreshälfte 2014 ging diese Kennziffer um 2,6 % auf  2, 2788 Billionen Rubel zurück.