Zentraler Wahltermin „September“ soll verschoben werden

image_pdfimage_print

In Russland ist gesetzlich der zweite Sonntag im September als Wahltag festgelegt. Alles was gewählt werden kann und muss konzentriert sich auf diesen Tag. Nun wird durch zwei Parteien vorgeschlagen, diesen Tag zu verschieben.

Die Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Russlands und der „Gerechte Partei Russlands“ Gennadi Sjuganow und Sergej Mironow haben sich für eine Verlegung des Wahltages in Russland ausgesprochen. Anlass war die geringe Wahlbeteiligung am letzten Sonntag in sehr vielen Regionen.

Beide Politiker hoffen, dass sie auch die Vertreter der Partei „Einiges Russland“ davon überzeugen können. Allerdings haben beide Parteichefs unterschiedliche Vorstellungen zu einem neuen zentralen Wahltermin.

Sjuganow vertritt den Standpunkt, dass Mitte Oktober oder der März ideale Termine wären. Das waren auch Wahlmonate in der Sowjetunion und deshalb sind die Monate gut.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>