Wird Jarosch zum Berater des ukrainischen Generalstabs ernannt?

Jarosch_Dmytro_Quelle_ГЛАВНЫЕ_НОВОСТИ_CC_BY_3.0
image_pdfimage_print

[Florian Rötzer] Der Führer des Rechten Sektors soll offenbar in die Streitkräfte eingebunden werden, währenddessen verschärft der Rechte Sektor die Kritik an Poroschenko.

Der Rechte Sektor, ein Zusammenschluss extremer nationalistischer Bewegungen, wurde während der Maidan-Proteste bekannt und zu einem Teil der so genannten „Selbstverteidigungskräfte“, die teils auch mit Schusswaffen bewaffnet waren und sich Schlachten mit der Polizei lieferten. Später weigerte sich der Rechte Sektor, der auch gegen den EU- und Nato-Beitritt war, die Waffen abzulegen und sich in die Nationalgarde integrieren zu lassen.

Unter Führung vom Dmitri Jarosch wurden mit der Hilfe von Oligarchen Milizen aufgebaut, die dann mit den guten Beziehungen des Rechten Sektors zur damaligen, ebenfalls mit Nationalisten und Rechten durchsetzten Regierung und angesichts der Schwäche der ukrainischen Armee anerkannt wurden.

weiter bei telepolis >>>>>>>>>>>>>>>