russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



19-02-2004 Weissrussland
Frage der Gaslieferungen nach Weißrussland muß man in kürzester Frist lösen
MOSKAU, 19. Februar. /RIA "Nowosti"/. Die Frage der Gaslieferungen nach Weißrussland muß man in kürzester Frist lösen, meint Boris Gryslow, Vorsitzender der Staatsduma (Unterhaus des russischen Parlaments).

Nach seinen Worten sind die Gaslieferungen in die Republik eine Wirtschaftsfrage. "Hier geht es darum, dass Wirtschaftssubjekte über die Fortsetzung der Gaslieferungen hatten nicht übereinkommen können", erklärte Gryslow vor Journalisten.

"Ich meine, dass man in kürzester Frist eine Lösung finden muß", erklärte er.

"Wir sehen ein, dass die Einstellung der Gaslieferungen ein Problem für Weißrussland ist. Aber es muß betont werden, dass dies auch ein Problem für Russland ist", sagte Boris Gryslow. Er hob hervor, dass auch das Gebiet Kaliningrad (russische Exklave an der Ostsee) Probleme mit der Gasversorgung hat, an das die Lieferungen des blauen Brennstoffes ebenfalls reduziert worden waren.

Werbung - Erlebnis Rundreise Baikalsee


Die Gasprom war gezwungen, am Mittwoch um 18.00 Uhr die Erdgaslieferungen nach Weißrussland und den Gastransit durch das Territorium der Republik wegen nichtsanktionierter Gasentnahme durch die Gesellschaft "Beltransgas" einzustellen.