Was beim Holzkauf in Russland zu beachten ist

Foto: CC0 Public Domain via PixabayFoto: CC0 Public Domain via Pixabay
image_pdfimage_print

[Ostexperte.de] – Germany Trade and Invest (GTAI) hat in einem Artikel Hinweise dazu veröffentlicht, was beim Rundholzkauf in Russland zu beachten ist. Jeder vierte Baum der Welt wachse in Russland, darunter auch viele hochwertige Holzsorten – ein Paradies für Möbelhersteller und Co.

Man müsse aber für den Import von Holz aus Russland die einschlägigen Holzportale kennen (etwa: http://www.lesonline.ru oder http://www.lesprom.com/ru/ – im GTAI-Artikel sind sie näher beschrieben) und wissen, welcher Hersteller über Exportquoten verfügt, wird dort geraten.

Das sei wichtig, denn ohne Quote seien die Exportzölle auf Rundholz extrem hoch. Sparen lasse sich beim Holzeinkauf in Russland, wenn Rundholz leicht verarbeitet ist. Dabei genüge oft das Entrinden.

weiter bei Ostexperte.de >>>