russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



10-06-2008 Russland und die Vogelgrippe
Russland entwickelt menschliche Vakzine gegen Vogelgrippe
Zwei menschliche Vakzine gegen Vogelgrippe werden jetzt in zwei Forschungszentren Russlands präklinisch getestet und können im Ernstfall zur Produktion zugelassen werden. Das teilte der Leiter der Abteilung Zoonoseinfektionen und Grippe des staatlichen Forschungszentrums für Virologie und Biotechnologie „Vektor“ der Verbraucherschutzbehörde in Nowosibirsk, Alexander Schestopalow, Journalisten mit.

Ihm zufolge handelt es sich um die Entwicklung einer Technologie, die es ermöglichen soll, ein beliebiges Virus der betreffenden Gruppe für die Zubereitung des erforderlichen Impfstoffes zu verwenden.

Die durchgeführten Tests haben gute Ergebnisse gezeitigt, sagte der Experte. „Das größte Problem bei der Entwicklung von Impfstoff besteht in der Wahrscheinlichkeit, dass das Vakzin nicht die erforderliche Antigenwahl enthalten kann. Während wir auf das eine Virus vorbereitet sind, können Vögel ein anderes Virus mitbringen, wobei sich der Schutz als wenig wirksam erweist. Diese Angaben werden einmal im halbem Jahr korrigiert“, sagte Schestopalow.

Er merkte an, dass das Vogelgrippe-Virus laut Beobachtungen der Forscher sich wandelt, mutiert.

Dem Wissenschaftler zufolge kann sich der Mensch nur durch direkten Kontakt mit infektiösem Material eines Vogels anstecken.

Um das Infizieren mit Vogelgrippe zu vermeiden, dürfe kein rohes Fleisch verzehrt und kein Blut getrunken sowie müsse Kontakt mit Vogeldünger vermieden werden, sagte Schestopalow.

Das Staatliche Forschungszentrum „Vektor“ verfügt über eine der vollständigsten Sammlungen von gefährlichen Viren, darunter von West-Nil-Fieber, SARS und natürlichen Pocken. Im Rahmen des Zentrums ist ein nationales Labor zur Erforschung besonders gefährlicher Grippeviren eingerichtet. RIA Novosti