russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



14-02-2007 Russland und die Vogelgrippe
Prophylaktische Impfung gegen Vogelgrippe zeigt gute Ergebnisse
274 000 Stück Geflügel von Bauern, Farmern und Hauswirtschaften sowie Zoovögel wurden 2006 in Sankt Petersburg und im Gebiet Leningrad prophylaktisch geimpft. Darüber informierte der Leiter des föderalen Amtes für Veterinäraufsicht von Sankt Petersburg und dem Gebiet Leningrad, Wladimir Schirokow, Journalisten.

Im Rahmen der Maßnahmen gegen die erwartete Ausbreitung der Vogelgrippe in Sankt Petersburg und im Gebiet Leningrad wurden die Rastplätze und dichtbesiedelsten Brutplätze der Zugvögel ermittelt. Auf der Grundlage dieser Angaben wurde der Umfang der prophylaktischen Impfung festgelegt. Um die symptomlose Zirkulation des Vogelgrippevirus frühzeitig zu erkennen, wurden außerdem Kontrolluntersuchungen von Blutproben der Vögel durchgeführt. Im Laufe des Jahres wurden an die 13 000 Proben untersucht, bemerkte der Leiter des Amtes.

„Bis jetzt wurde nichts beobachtet, was auf eine Verbreitung der Vogelgrippe in den überwachten Gebieten hinweist“, sagte Schirokow, und unterstrich, dass dazu unter anderem auch die ernsthafte Kontrolle der Geflügelbetriebe beigetragen habe.

Wie er sagte, wurden zur Vorbeugung gegen die Vogelgrippe und andere besonders gefährliche Krankheiten in industriellen Geflügelfarmen im vergangenen Jahr 46 Überprüfungen vorgenommen.

Schirokow sagte auch, dass in diesem Jahr eine Geflügelfarm im Gebiet Leningrad bereits geimpfte Vögel an die Bevölkerung verkaufen werde.

Der stellvertretende Leiter der Verwaltung für Veterinäraufsicht Alexander Rubanow bemerkte, dass die prophylaktische Impfung unter Verwendung einheimischer Vakzine erfolgt sei, die vom Gesamtrussischen Forschungsinstitut für Tierschutz (Wladimir) entwickelt worden waren.

„Das einheimische Vakzin hat sich gut bewährt, es wirkt und bewahrt die Immunität recht gut“, unterstrich er. In diesem Jahr würde bei den bereits geimpften Vögeln eine Wiederholungsimpfung vorgenommen werden. [ RIA Novosti  / russland.RU ]