russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



23-03-2006 Russland und die Vogelgrippe
Fluggesellschaften in Russland treffen Vorbeugungsmaßnahmen gegen Vogelgrippe
Die großen Fluggesellschaften Russlands haben eine Reihe von Maßnahmen eingeleitet, um ein eventuelles Eindringen der Vogelgrippe nach Russland zu verhindern. Diese Maßnahmen entsprechen den internationalen Plänen für die Seuchenvorbeugung, die auf der am Mittwoch in Montreal beendeten Weltkonferenz der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO) aufgestellt wurden.

"Alle Piloten und Flugbegleiter sind im Rahmen eines Spezialtrainings in ihrem Handeln unterwiesen worden, falls sich ein Passagier mit möglichen Krankheitssymptomen an Bord befindet. Wenn ein Passagier unter Schüttelfrost, hohem Fieber, feuchtem Husten und erhöhter Schweißabsonderung leidet, wird ihm nachdrücklich empfohlen, eine Mullmaske aufzusetzen. Außerdem wird der Erkrankte von den anderen Passagieren weit weggesetzt." Das teilte die amtliche Sprecherin der Fluggesellschaft Aeroflot, Irina Dannenberg, der RIA Novosti mit.

Wie der PR-Direktor der Fluggesellschaft Transaero, Sergej Bychal, dazu bemerkte, "wird der Algorithmus der Handlungen beim Aufenthalt eines Menschen mit Merkmalen einer Infektionskrankheit an Bord den Flugbegleitern in unserem eigenen Lehrzentrum beigebracht".

RIA Novosti erfuhr im Verkehrsministerium Russlands, dass "die russischen Luftfahrtbehörden entsprechend den Beschlüssen verfahren werden, die im Ergebnis der ICAO-Konferenz gefasst werden". (RIA)