russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.



21-03-2006 Russland und die Vogelgrippe
267 Ortschaften im Gebiet Kaliningrad von Vogelgrippe bedroht
Im Gebiet Kaliningrad, der nordwestlichen Exklave Russlands, können 267 Ortschaften zu Vogelgrippe-Herden werden. Das teilte der Landwirtschaftsminister des Gebietes, Andrej Romanow, am Dienstag in einer Sitzung der regionalen Regierung mit. Nach seinen Angaben liegen diese Ortschaften in unmittelbarer Nähe von Gewässern bzw. Sümpfen, an denen Zugvögel nisten oder Station machen. Dem Minister zufolge wäre es zweckmäßig, in den gefährdeten Gebieten einen Komplex von Seuchenbekämpfungsmaßnahmen, darunter zur Minimierung der Kontakte zwischen Wild- und Hausvögeln, einzuleiten.

Der Minister verwies auf die Gefahr, dass Zugvögel bei ihrer Frühjahrsmigration die Infektion auf das Territorium des Gebietes Kaliningrad bringen können. "Um dies zu verhindern, muss die Einreise von Transit- und sonstigen Verkehrsmitteln auf das Territorium des Nationalparks "Kurische Nehrung" um diese Zeit eingeschränkt und die Jagd auf alle Vogelarten während der Frühjahrsmigration verboten werden", so Romanow.

Im Rahmen der Vorbeugung bzw. Bekämpfung der Vogelgrippe im Gebiet Kaliningrad ist unter anderem geplant, Komarow-Desinfektionsanlagen sowie 5000 Kilogramm Desinfektionsmittel zu kaufen. (RIA)