Trump-Getwitter: Krokodilstränen um „ruinierte“ Leben wegen Russland-Ermittlungen

Das Leben vieler Menschen, die in den Vereinigten Staaten arbeiten wollten, wurde durch die Untersuchung der „russischen Intervention“ bei den Wahlen 2016 besiegt und zerstört, schrieb US-Präsident Donald Trump auf Twitter.

„Wer gibt denen ihr junges und schönes Leben zurück, das durch die heuchlerische Hexenjagd um Absprachen mit Russland verwüstet und ruiniert wurde? Sie kamen nach Washington mit leuchtenden Augen, um unser Land zu unterstützen – aber in Fetzen wieder nach Hause gehen mussten“, so Trump, der das wahrscheinlich morgen widerrufen und übermorgen bestätigen wird.

Washington glaubt, dass Russland sich bei der Wahl des US-Präsidenten „eingemischt“ hat, um Donald Trump zu unterstützen. Sonderstaatsanwalt Robert Muller untersucht die Verbindungen von Mr. Trumps Team mit Moskau. Anfang Mai hat der US-Senat einen Teil des Berichts über den Einfluss Russlands auf die amerikanischen Wahlen freigegeben. Es heißt, Moskau habe versucht zu intervenieren, konnte dadurch aber das Wahlergebnis nicht beeinflussen.

[hub/russland.NEWS]

COMMENTS