Schutzplan für russisches Internet ist erarbeitet

Russland hat sein nationales Schutzsystem für das russische Segment des Internets vor schädlichen Einflussnahmen aus dem Ausland erarbeitet. Dies erklärte der Minister für Massenkommunikation und Nachrichten Nikolai Nikiforow.

Der nationale Sicherheitsplan für das Internet existiert, muss aber ständig den aktuellen Erfordernissen vor möglichen ausländischen Einflussnahmen angepasst werden. Russland führt derzeit Konsultationen mit den BRICS-Staaten durch, um zu diesem Thema einheitliche Positionen zu erarbeiten.

Derzeit ist klar, wie Russland technisch reagieren kann, wenn es Versuche gibt, Russland vom Internationalen Netz abzuschalten. Sollte dies erfolgen, so kann das Netz innerhalb Russlands autonom weiter arbeiten. Eine Einflussnahme von außen auf dieses Netz ist nicht möglich.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>