Sacharowa: „Dies ist eine Zirkusshow im britischen Parlament“Sacharowa Maria 180215 mid.ru

Sacharowa: „Dies ist eine Zirkusshow im britischen Parlament“

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, hat die Kommentare der britische Premierministerin Theresa May zur Vergiftung von Sergei Skripal, einem ehemaligen Oberst des russischen Militärgeheimdienstes, und seiner Tochter eine „Zirkusshow“ genannt.

„Dies ist eine Zirkusshow im britischen Parlament“, betonte sie. „Die Schlussfolgerung ist offensichtlich – die nächste politische Medienkampagne, die auf Provokation basiert.“.

Zuvor hatte die Premierministerin gesagt, es sei „sehr wahrscheinlich“, dass Russland für die Vergiftung von Sergey Skripal und seiner Tochter verantwortlich sei.

Moskau fordert London auf, die Ergebnisse der Ermittlungen zum Tod von Alexander Litwinenko und Boris Beresowski bekannt zu machen, sagte Sacharowa.

„Bevor Sie neue Geschichten erfinden, lassen Sie uns von jemandem im Königreich erzählen, wie die vorherigen Märchen geendet haben – jene über Litwinenko, Beresowski, Perepilitschni und viele andere, die unter mysteriösen Umständen auf britischem Boden gestorben sind.“

Der ehemalige GRU-Oberst Sergey Skripal (66) und seine 33-jährige Tochter Julia wurden am 4. März durch ein Nervengift vergiftet. Sie wurden bewusstlos auf einer Bank in der Nähe des Einkaufszentrums The Maltings in Salisbury gefunden. Beide sind noch immer in kritischem Zustand im Krankenhaus.

Im Jahr 2004 war Skripal vom föderalen Sicherheitsdienst FSB verhaftet, angeklagt, vor Gericht gestellt und wegen Hochverrats verurteilt und degradiert worden. Im Jahr 2010 wurde er gegen verurteilte Spione der Gegenseite ausgetauscht und in die USA gebracht worden. Noch im selben Jahr ließ er sich in England nieder.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS