Russlands Handel mit China wächst um 22 Prozent

Das Bestreben Russlands, China zum wichtigsten Handelspartner im Hinblick auf den Dollarumsatz zu machen, ist auf dem richtigen Weg, da der Handel zwischen den beiden befreundeten Ländern stetig zunimmt. Die Partner hoffen, dass der Handel in diesem Jahr 80 Milliarden US-Dollar und Ende des Jahrzehnts 200 Milliarden US-Dollar erreichen wird. Dafür hat China ein neues Rubel-Yuan-Zahlungssystem zur Abwicklung von Wirtschaftsverträgen eingerichtet.

Von Januar bis September stieg der Handel zwischen Russland und China um 22,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 61,4 Milliarden Dollar, verkündete die Allgemeine Zollverwaltung der Volksrepublik China am 13. Oktober.

Im Berichtszeitraum stiegen die Exporte von China nach Russland um 17 Prozent auf 31,4 Milliarden US-Dollar, während die Importe russischer Waren nach China im gleichen Zeitraum um 28,5 Prozent auf 30 Milliarden US-Dollar stiegen.

Im September belief sich der Handelsumsatz zwischen den beiden Ländern auf 7,6 Mrd. US-Dollar, da chinesische Waren im Wert von 3,79 Mrd. US-Dollar von Russland importiert wurden und Waren im Wert von 3,81 Mrd. US-Dollar von Russland nach China geliefert wurden.

Ende 2016 war das Volumen des chinesisch-russischen Handels um 2,2 Prozent auf 69,5 Milliarden US-Dollar gestiegen.

In den 90er Jahren lag der Handel zwischen Russland und China zwischen 5 und 8 Milliarden Dollar, ist aber seitdem stetig gewachsen. Man war auf dem Weg, die Marke von 100 Milliarden Dollar zu knacken – bis die Krise von 2008 eintrat. Der Handel sank 2015 und 2016 auf rund 60 Milliarden US-Dollar, hat sich aber in diesem Jahr wieder erholt.

Die Europäische Union ist nach wie vor mit Abstand der wichtigste Handelspartner Russlands, aber das Wachstum der Handelsumsätze stagniert in den letzten Jahren, nachdem die politischen Beziehungen angespannt wurden.

Der Handel mit der EU ist von 330 Milliarden Euro im Jahr 2014 auf 228 Milliarden Euro im Jahr 2016 gesunken und dürfte weiter zurückgehen. Das bedeutet, dass China, wenn der wachsende Handel mit China in seiner derzeitigen Geschwindigkeit fortgesetzt wird, Europa bis 2020 als wichtigster Handelspartner Russlands ersetzen könnte.

Im August sagte der russische Minister für wirtschaftliche Entwicklung, Maxim Oreschkin, dass der Handelsumsatz zwischen Russland und China Ende 2017 80 Milliarden US-Dollar erreichen könnte und dass bis zum Jahr 2020 der Umsatz von 200 Milliarden US-Dollar überschritten werden könnte.

In einem ähnlichen Schritt hat China ein System zur Zahlung gegen Zahlung (PVP) eingerichtet, das ermöglichen soll, gegenseitige Handelsverträge in chinesischem Yuan und russischem Rubel abzurechnen. Ziel ist dabei, Risiken zu reduzieren und die Effizienz der gegenseitigen Devisentransaktionen zu verbessern.

Im Jahr 2008 wurden bei beiden Handelspartnern noch keine gegenseitigen Währungen vereinbart, da der Dollar damals die internationalen Handelsgeschäfte dominierte. Heute wird jedoch rund ein Viertel des Handelsvolumens in den beiden Landeswährungen abgerechnet.

Das PVP-System für Yuan- und Rubel-Transaktionen wurde letzte Woche nach Erhalt der Genehmigung der chinesischen Zentralbank eingeführt, wie das Devisenhandelssystem des Landes mitteilt.

Das ist das erste Mal, dass China ein PVP-System für den Handel mit Yuan und Fremdwährungen anbietet, was Pekings und Moskaus Engagement für die Vertiefung der Handelsbeziehungen unterstreicht. Es ist auch ein Teil der Finanzinfrastruktur, die mit Chinas Projekt One Belt One Road (OBOR) einhergeht, um die Handelsbrücke zwischen Asien und Europa zu optimieren.

PVP-Systeme ermöglichen die gleichzeitige Abwicklung von Transaktionen in zwei verschiedenen Währungen. Das China Foreign Exchange Trade System (CFETS), das das System überwacht, berichtete, es werde das Abwicklungsrisiko sowie das Risiko von Transaktionen in verschiedenen Zeitzonen reduzieren und die Effizienz des Devisenmarktes verbessern.

Das CFETS will das PVP-System auch mit anderen Währungen umsetzen, aber der Rubel ist die erste.

[hub/russland.NEWS]