Russland will nationales Wikipedia schaffen

Foto: commons.wikimedia CC BY 3.0Foto: commons.wikimedia CC BY 3.0
image_pdfimage_print

Vertreter der Russischen militärhistorischen Gesellschaft, dessen Vorsitzender der föderale Minister für Kultur Wladimir Medinski ist, haben informiert, dass sie ein eigenes elektronisches Lexikon, ähnlich dem „Wikipedia“ schaffen werden.

Das neue Portal wird sich „Rikipedia“ nennen. Eine der Besonderheiten der Funktionsweise wird darin bestehen, dass derjenige, der auf diesem Portal eine Information platzieren möchte, vorher einen Test zu Kenntnissen der nationalen Historie ablegen muss. Besteht er diesen Test, kann er den Artikel veröffentlichen. Vor der Freischaltung wird der Artikel aber durch professionelle Historiker überprüft.

„Wenn ein russischer Internetnutzer in den Suchsystemen Fragen stellt, wird er sehr häufig auf „Wikipedia“ verwiesen. Eine Reihe von Materialien hat dort eine sehr gute Qualität. Es gibt  aber auch viele Veröffentlichungen mit Fehlern, denn jeder der dazu Lust hat kann die dort veröffentlichten Artikel auch korrigieren.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>