Russland in aller Kürze [27.05.2014] Was sonst noch war (wird aktualisiert)

Russland und der Westen

Der Westen sucht laut Russlands Außenminister Sergej Lawrow verstärkt nach einem Anlass, um den Druck auf Russland aufrechtzuerhalten. „Erstens sind aber all diese Anlässe  lächerlich und unbegründet. Zweitens haben Versuche einer Druckausübung auf Russland noch nie ein Ergebnis gezeitigt“, sagte

Rosneft-Chef verklagt Forbes

Der Präsident des russischen Ölkonzerns Rosneft, Igor Setschin, klagt gegen die russische „Forbes“-Ausgabe und die Zeitung „Komsomolskaja Prawda“. Grund ist ein Artikel mit der Überschrift „Der letzte Konquistador: Wie Igor Setschin den Kampf um die Ölherrschaft führt“ aus dem zwölften „Forbes“-Heft des vorigen Jahres. Unter anderem bestreitet Setschin, dass er 2012 insgesamt 50 Millionen Dollar verdient hätte. Zudem hatte „Forbes“ geschrieben, dass Setschin für den Kauf von Rosneft-Aktien einen Kredit der Gazprombank benötigt hätte.

Russland – US-Unternehmen

Das US-Unternehmen Air Products will im Jahr 2015 im Rayon Asowski (Gebiet Rostow, Südrussland) ein Werk für die Produktion von Flüssiggas im Wert von 20 Millionen Dollar bauen, wie die Agentur für Investitionsentwicklung der Region berichtet. Das Werk soll im Industriepark in Nowoalexandrowsk gebaut werden, wo »Air Products« bereits ein Grundstück gekauft hat.

Russland und China

Der russische Energiekonzern Inter RAO überlegt den Bau des größten Kohlekraftwerkes der Welt, um China mit Strom zu beliefern. Kosten und Dauer des Projektes würden untersucht, sagte Chef von RAO Boris Kowaltschuk am Montag vor Journalisten. In der Anlage mit einer Kapazität von acht Gigawatt würde Kohle aus der Lagerstätte Erkowezkaja im asiatischen Teil Russlands verbrannt werden.

Russland – Kamtschatka

Auf der Halbinsel Kamtschatka ist der Vulkan Schiveluch ausgebrochen und speit Rauch und Asche 10 km hoch in die Atmosphäre.

Russland – Sinferopol

Russlands Transportminister sucht einen privaten Investor für den Ausbau des Flughafens auf der Krim.

Russland – Anleihe

Die Weschnekonombank (VEB) wird ihren Pensionsfond benutzen, um Eisenbahn-Infrastrukturanleihen im Wert von 50 Milliarden Rubel (ca. 1,07 Milliarden €) zu kaufen.

Russland  Türkei

Der führende russische Autobauer GAZ wird Kleinwagen nach dem Europa-5-Standart in Zusammenarbeit mit dem türkischen Autobauer Mersa Otomotiv bauen.

Russland – Krim

Putin hat ein Gesetz unterzeichnet, das den Gebrauch der ukrainischen Währung auf der Krim ab 1. Juni beendet.