Russland-Exporte aus Thüringen 2015 eingebrochen

AlternativtextFoto: Wikimedia Commons Gemeinfrei
image_pdfimage_print

[Ostexperte.de] – Die Exporte des deutschen Bundeslands Thüringen nach Russland brachen 2015 um fast ein Drittel ein. Im Vergleich zu 2014 gingen sie um 28,8 Prozent auf 241 Millionen Euro zurück, schreibt die IHK Erfurt auf ihrer Website.

„Die Krise der russischen Wirtschaft hat inzwischen zu deutlichen Umsatzeinbußen bei den Unternehmen im Freistaat geführt“, sagt Professor Gerald Grusser, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt.

Auch für 2016 sehe es nicht nach Besserung aus. Schlechte Wirtschaftsaussichten, der schwache Kurs des Rubels und die allgemeine Verunsicherung über die weitere Marktentwicklung stellten die Firmen vor vielfältige Herausforderungen und minderten die Geschäftschancen der Thüringer Exportwirtschaft weiter, so Grusser.

weiter bei Ostexperte.de >>>