russland.RU berichtet in Wort und Bild aus Russland und über Russland. Ungebunden, unabhängig und überparteilich. Ohne Vorurteile und Stereotypen versucht russland.RU Hintergründe und Informationen zu liefern um Russland, die Russen und das Leben in Russland verständlicher zu machen. Da wo die großen Verlage und Medienanstalten aufhören fängt russland.RU an.


Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013


07-07-2010 Kultur
Russische Künstler bitten Medwedew um Hilfe in umstrittenem Prozess


Im Prozess um eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die angeblich zu religiösem Hass angestiftet haben soll, haben renommierte Künstler Russlands Präsidenten Dmitri Medwedew um Unterstützung für die Angeklagten gebeten.




Werbung


Ein Schuldspruch gegen den Kunstexperten Andrei Jerofejew und den früheren Museumsdirektor Juri Samodurow wäre eine "Strafe für die gesamte russische zeitgenössische Kunst und ein nächster Schritt hin zu einer kulturellen Zensur", hieß es in einem am Dienstag veröffentlichten Brief von 13 Künstlern an Medwedew. Sie forderten darin, das Verfahren "unverzüglich einzustellen" und die "ungerechtfertigten Anklagen" fallenzulassen.

Die Künstler, darunter auch die für ihre sowjetkritischen Werke bekannten Maler Ilja Kabakow und Erik Bulatow, riefen Medwedew auf, das Verfahren persönlich "sofort" zu beenden. Ihr Brief wurde auf der Internetseite des Radiosenders Moskauer Echo veröffentlicht. Jerofejew und Samodurow wird vorgeworfen, mit einer provokativen Ausstellung im Moskauer Andrei-Sacharow-Museum im Jahr 2007 zu religiösem Hass angestachelt zu haben. Ihnen drohen drei Jahre Haft.

Jerofejew, der damals in der renommierten Tretjakow-Galerie in Moskau die Abteilung für zeitgenössische Kunst leitete, und der damalige Leiter des Sacharow-Museums, Samodurow, hatten die Ausstellung organisiert. Zu sehen war damals unter anderem ein Bild, das Jesus mit einem Mickey-Maus-Kopf zeigte. Mehrere konservative orthodoxe Gruppen erreichten mit Beschwerden letztlich die Eröffnung eines Verfahrens. Die beiden Männer wurden 2008 angeklagt. Das Urteil wird für kommenden Montag erwartet. Kulturminister Alexander Awdejew hatte im Juni gesagt, die Angeklagten hätten mit der Ausstellung "die rote Linie des Gesetzes nicht überschritten".
[ russland.RU ]
Das hat mir gut gefallen… Flattr this



Archiv:
2003   2004   2005   2006   2007   2008   2009   2010   2011   2012   2013