Putin wies die Idee der totalen Internetkontrolle zurück

Russland hat nicht die Absicht, den Zugriff zum Internet einzuschränken oder das Internet unter totale Kontrolle zu stellen. Dies erklärte der russische Präsident Wladimir Putin.

Nach Worten des russischen Präsidenten wird das russische Segment des Internets ununterbrochen arbeiten – dafür wird alles Notwendige getan. Allerdings werden die Seiten gesperrt, die zu Gewalt und Extremismus aufrufen.

Außerdem forderte Putin alle Maßnahmen zu realisieren, die notwendig sind, um das russische Internet zu schützen. „Es ist augenscheinlich, dass es für uns heute notwendig ist einen Komplex von Maßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen, welche den Bereich der Informationstechnik betrifft“, – so der russische Präsident während einer Sitzung des Sicherheitsrates.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>