Putin: Russland hat die G8 nie verlassenPutin 161202 kremlin.ru

Putin: Russland hat die G8 nie verlassen

Moskau hat die G8 nie verlassen, es waren die Partner, die sich weigerten, an einem von Russland veranstalteten Gipfel teilzunehmen, sagte Präsident Putin Reportern am Ende seines Besuchs in China und kommentierte damit einige Vorschläge der G7-Führer, Russland in die Gruppe zurückzuholen.

„Was die Rückkehr Russlands in die G7 oder G8 betrifft: Wir haben es nicht verlassen. Unsere Kollegen haben sich aus bekannten Gründen geweigert, nach Russland zu gehen. Aber wir werden uns freuen, alle in Moskau zu sehen“, sagte Putin.

Die Wirksamkeit der G7 mit der Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) vergleichend stimmte Putin zu, dass die SCO-Mitgliedsstaaten, was die Kaufkraftparität betrifft, die G7-Länder hinter sich gelassen haben. „Wenn wir die Pro-Kopf-Zahlen betrachten, sind die G7-Länder reicher, aber die Wirtschaft in SCO-Ländern ist größer“, sagte Putin. „Die Bevölkerungszahlen sind auch viel größer [in der SCO] – die Hälfte der Weltbevölkerung.“

Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Gruppe der G7 sollten jedoch nicht überschätzt werden, sagte Putin Reportern.

„Es ist nichts Ungewöhnliches und sollte ruhig und ohne Ironie genommen werden“, sagte er. „Dinge passieren eben. Als wir die EAEU [die Eurasische Wirtschaftsgemeinschaft] gebildet haben, hatten wir auch Debatten und es ist nicht so, dass alle sofort alles unterschreiben.“

Laut Putin hat er keine detaillierten Informationen über die Meinungsverschiedenheiten, die beim letzten G7-Gipfel aufgetreten sind. „Es ist definitiv interessant, da es die größten Volkswirtschaften der Welt betrifft“, sagte der er und fügte hinzu, dass „wir dort einige interne Probleme sehen können“.

Zur Aussage der G7-Chefs über die destabilisierenden Aktionen Moskaus meinte Putin: „Was die Worte über destabilisierende Aktionen angeht, so haben sich alle, ebenso wie einige andere Ereignisse, mit London über das berühmte Ereignis in Salisbury solidarisiert, aber nichts Konkretes wurde noch einmal gesagt. Alles wird gesagt „mit einer hohen Wahrscheinlichkeit Solidarität in dieser Hinsicht entsteht auf etwas unsicherem Boden. Ich denke, wir müssen all dieses kreative Geplauder stoppen und zu spezifischen Fragen im Zusammenhang mit echter Kooperation übergehen“.

Moskau hat nie darum gebeten, der Gruppe der Acht (G8) wieder erlaubt zu werden, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow dem Ersten Kanal.

Außenminister Lawrow kommentierte damit Präsident Trumps Vorschlag, Russland wieder in die G7 zu bringen und es wieder zum G8 zu machen, Moskau habe „niemals darum gebeten, wieder aufgenommen zu werden“.

„Als unsere westlichen Partner beschlossen, wieder zum G7-Format zurückzukehren, haben wir ihre Entscheidung akzeptiert und arbeiten seither auf anderen Plattformen. … Mitglieder der SCO, der BRICS und der G20 teilen unsere Ansätze“.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS