Polnische Unternehmer organisieren humanitäre Hilfe für Kaliningrad

image_pdfimage_print

Polnische Unternehmer wollen den hungernden Kaliningradern 40 Tonnen polnischer Äpfel schenken. Eine humanitäre Geste, resultierend aus einer sehr guten Ernte in Polen.

Vertreter der Firma „Intermarché“ haben eine Anfrage an die Botschaft der Russischen Föderation in Polen gesandt, mit der Bitte, fünf LKW mit Früchten nach Kaliningrad abzufertigen. Insgesamt handelt es sich um 40 Tonnen Äpfel, die in 37 Schulen des Kaliningrader Gebietes an hungernde russische Kinder verteilt werden sollen. Die LKW sollen am 12. September nach Kaliningrad gesandt werden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>